ein paar freie Tage

ein paar freie Tage

So,  Tag der deutschen Einheit. Dieses Jahr fällt er auf einen Donnerstag, das trifft sich gut, da wird der Freitag als Brückentag genommen und ein Kurzurlaub eingelegt. Einfach mal nichts machen. Naja, nichts machen macht man ja doch dann nicht. Und weil das Wetter so super war wurde ein mehr oder weniger spontanes Shooting gestartet. Ein Model war schnell gefunden und dank Leuten aus der Nähe war auch ein Ort zum shooten zu finden. Also ab raus und die Sonnenstrahlen genießen, wer weiß wie viele dieses Jahr davon noch zu fangen sind. Abends nach dem Sichten der Daten kann man direkt noch neue Drucker testen. Machen schon Spaß die kleinen Dinger. Im Akkubetrieb drucken sie visitenkartengroße Bilder. Mit dem richtigen Papier sind diese direkt selbstklebend und man hat kleine Aufkleber die man auch direkt verteilen kann. Echt ne witzige Geschichte, nur an den Polaroid-Look muss man sich als digitaler Fotograf dann doch wieder ein wenig gewöhnen. Überall eicht man seine Systeme, versucht die Farben richtig einzustellen, aber hier ist es wie früher. Man sitzt vor dem Gerät, es surrt leise und das Bild kommt heraus. Es hat seinen eigenen, speziellen Look, nie ganz wie das Foto selber. Nur das Warten und Wedeln entfällt :-)

Wie auch immer. Das muss jetzt erst mal reichen fürs erste, aber ihr könnt gespannt sein auf die Ergebnisse aus dem Shooting.

Danke an alle die dabei gewesen sind!

Euer Luk.

20131006_115329 20131003_172955

Filled Under : allgemein , making of , shooting